Familiengeschichte | Auswanderung | Untersteller-Sippe | English sites | Specials | Kommunikation | Links
Südosteuropa | Banat | Frankreich | Übersee   
Untitled Document

Untersteller in Frankreich

In Richtung der französichen Metropole Paris sind bereits Mitte des 19. Jahrhunderts die beiden Brüder Nikolaus Untersteller und Franz Untersteller verzogen.  Ausgehend von den Nachkommen des seinerzeit in Forbach (Lothringen) lebenden Nikolaus Untersteller findet man seit Ende des 19. Jahrhunderts bis heute in verschiedenen Teilen Frankreichs eine ganze Reihe von 'Untersteller'. Details hierzu finden sich auf der Übersicht der "Untersteller-Sippe".

Der bekannteste unter ihnen ist wohl bis heute der 1900 als Sohn des Malermeisters Johann Untersteller in Stiring-Wendel (Lothringen) geborene Maler, Glaskünstler und Bildhauer, Nicolas Pierre Emile Untersteller.  


Einen Name hat er sich hauptsächlich ab 1957 als Direktor der renommierten Pariser 'L'Academie des Beaux-Arts' gemacht. Für seine Arbeiten wurde er mit zahlreichen international angesehenen Preisen geehrt. Zu seinen wohl eigensinnigsten Werken zählen die Glasfenster der "'Eglise Sainte Thérèse de L'Enfant Jésus" in Metz. Heute ist in Stiring-Wendel das "Collège Nicolas Untersteller" nach ihm benannt.

Sein in Paris lebender Enkel Nicolas Untersteller hat eine sehr schöne website über das Leben und Werk von Nicolas Emile Untersteller erstellt deren Besuch unbedingt lohnt


Geldschränke von F.Untersteller, Paris

Erst im Laufe des Jahres 2003 bin ich durch den Hinweis eines italienischen Sammlers alter Möbelstücke darauf gestoßen, daß ein gewisser F. Untersteller um 1900 Inhaber einer Werkstatt in Paris war, die Geldschränke herstellte. Näheres zur Geschichte der Geldschränke von F. Untersteller habe ich auf einer eigenen Seite zusammengestellt.

'Soustelle' = 'Untersteller' ?

Bis heute hält sich hartnäckig die Geschichte wonach der in Frankreich nach wie vor existierende Familienname "Soustelle" nichts anderes als eine sparachliche Anpassung unseres Familiennamens sei. Demnach hätten im 18. oder 19. Jahrh. in Frankreich lebende 'Untersteller' in Zeiten, in denen es wenig hilfreich war den doch sehr deutsch klingenden Namen in der französischen Öffentlichkeit zu benutzen, diesen in 'Soustelle' geändert.

Der wohl bekannteste unter Ihnen war der am 3. Februar 1912 als Sohn eines Eisenbahnangestellten in Montpellier geborene Jacques, (Emile) Soustelle. Er gehörte über zwei Jahrzehnte hinweg zu den engsten Vertrauten von Charles de Gaulle. So leitete er u.a. während des Algerienkrieges zahlreiche geheindienstliche Aktionen und war 1955 als französischer Generalgouverneur in Algerien eingesetzt. Als Informationsminister und Minister mit der Zuständigkeit für die französischen Kolonien gehörte er unter de Gaulle zwischen 1945 - 1946 und 1958 -1960 mehreren Regierungen an. Jacques Soustelle verstarb am 7.August 1990 in Neuilly-sur-Seine.

Recherchen unter französischen Genealogen haben bislang allerdings keinerlei Anhaltspunkte für die Richtigkeit der oben erwähn-ten These erbracht, wonach der Familienname "Untersteler" der französischen Sprache angepaßt worden ist.

>> Untersteller in Übersee

 © F. Untersteller 2004

zum Anfang der Seite